Chorvereinigung Weilimdorf e.V.

... klingt gut und tut gut

Der Frauenchorausflug am 24. Juni 2017

Am Samstag, den 24.6.17 traf sich der Frauenchor zu seinem jährlichen Ausflug. Nach kurzer Fahrt kamen wir bei Familie Rauscher auf der Schwäbischen Alb an. Herr Rauscher führte uns über seine Weiden und erklärte uns die Geschichte über seine Albbüffel. Nach der Vorführung eines Stieres, der uns zeigte, wer auf der Alb der Chef ist, machten wir eine Käseprobe. Es folgte ein rauschendes Käse-Shopping. Dann ging es weiter zur Wimsener Höhle, die wir per Boot erkundeten. Frisch gestärkt vom Eiskaffee oder dergl., fuhren wir an einen Waldesrand, um uns mit einem Glas Sekt auf das Nachtessen vorzubereiten. Im Adler in Sickenhausen ließen wir es ausklingen.

Der Ausflug wurde mit viel Liebe und Engagement von unserer Frauenvorständin Rose Blanz organisiert. Vielen Dank.

 

 (Bilder zum Vergrößern anklicken)

Die Chorvereinigung am 6. Mai 2017 auf Familienausflug

Mit ca. 50 Chormitgliedern und Freunden machten wir uns bei schönstem Ausflugswetter auf den Weg. Vom Löwenplatz über den Charlottenplatz zum Marienplatz, mit der Zahnradbahn zum Heimgarten St. Josef. Dort machten wir die erste Rast. Dann ging es mit der Seilbahn nach unten und per pedes nach oben zur Karlshöhe. Ein wunderschöner Tag fand dort sein Ende. Vielen Dank an Joachim und Bärbel Weiß, die die alte Tradition des Familienausfluges wieder aufleben ließen.  Galerie 

 

Rückblick auf die Ordentliche Mitgliederversammlung der Chorvereinigung Weilimdorf am 9. März 2017 im Proberaum der Altenwohnanlage am Lindenbachsee

 

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Rose Blanz und nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder erfolgte ein Rückblick auf das vergangene Jahr.

Neben vielen gelungenen Auftritten und schönen geselligen Veranstaltungen im letzten Jahr war das Ende des Chorjahres geprägt von der unerwarteten Kündigung unserer langjährigen Chorleiterin Michaela Hartmann-Trummer. Berufliche Gründe haben zu dieser Entscheidung geführt. Der Chor bedankt sich bei ihr für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den letzten 3 ½ Jahren. Wir haben viel bei ihr gelernt.

Aus einer Vielzahl von Bewerbern hat sich der Chor für Manuel Töws als neuen Chorleiter entschieden. Der erst 19 jährige talentierte Student von der Musikhochschule Stuttgart überzeugte durch seine Art und durch sein musikalisches Talent. Der Chor freut sich auf eine lange und gute Zusammenarbeit.

Die Wahl der Vorsitzenden sowie des Ausschusses war unproblematisch. Alle bisherigen Amtsinhaber stehen auch in diesem Jahr wieder zur Verfügung.

Breiten Raum nahmen die Ehrungen ein. Aus der großen Gruppe der diesjährigen Jubilare konnte der Vorsitzende Ullo Himmler folgenden Mitgliedern persönlich für die langjährige Zugehörigkeit zum Verein danken.

 

 

(v.l.n.r. Günter Michel, Thomas Frodermann, Bettina Wetzel, Traudl Wolfangel, Rosemarie Blanz, Klaus Bletzinger, Ulrich Himmler) 

 

Unser Ehrenmitglied Traudl Wolfangel wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.                                                               

Günter Michel gehört seit 50 Jahren zur Chorvereinigung.

Bettina Wetzel ist seit 40 Jahren Mitglied.

Klaus Bletzinger und Thomas Frodermann singen seit 30 Jahren im Chor.

Den oben genannten, und all denjenigen, die nicht persönlich teilnehmen konnten, nochmals herzlichen Glückwunsch.

Als besondere Anerkennung für herausragendes Engagement im Dienste der Chorvereinigung wurden die Eheleute Rosemarie und Winfried Blanz zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Abschließend wurden noch die Termine bekanntgegeben, die in diesem Jahr vom Chor wahrgenommen werden. Diese finden Sie hier: Termine

 

Konzert beim Stuttgarter Weihnachtsmarkt im Hof des Alten Schlosses

Am Freitag, den 25.11.2016 konnten Sie uns um 18 Uhr im Alten Schloss hören.    

Frauenausflug und Männerausflug

Am 25. Juni machten die Frauen und Männer des Chores getrennt voneinander ihren traditionellen Ausflug ins Blaue.

Turbulente und besinnliche Zeiten

Mit einer musikalischen Weltreise hatten wir am 14. November 2015 in der Lindenbachhalle den Höhepunkt des diesjährigen Chorjahres. Wir freuen uns, dass wir wieder viele Zuhörer begrüßen durften und ein Konzert präsentieren konnten, das bei Presse und Publikum gleichermaßen gut ankam. (siehe "Rückblick")

Am 28. November gaben wir beim Weilimdorfer Weihnachtsmarkt eine kleine Kostprobe unseres weihnachtlichen Repertoires.

Bei unserem letzten Auftritt des Jahres am 7. Dezember im Innenhof des Alten Schlosses im Rahmen des Stuttgarter Weihnachtsmarktes konnten wir uns über viele begeisterte Zuhörer freuen. Es ist auch für die Sängerinnen und Sänger immer ein besonderes Vergnügen und ein Höhepunkt des Jahres, in dieser weihnachtlich beleuchteten historischen Umgebung aufzutreten.

http://stuttgarter-weihnachtsmarkt.de/de/konzerte/innenhof-des-alten-schlosses/

Am 18. Dezember beendeten wir das Chorjahr mit einer gemütlichen Weihnachtsfeier.

Wir bedanken uns bei allen Freunden und Förderern, dass Sie uns auch dieses Jahr unterstützt haben und wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch.

Und in Anlehnung an das Motto unseres diesjährigen Konzertes geht es im neuen Jahr

"Auf zu neuen Zielen"

Rückblick Ordentliche Mitgliederversammlung 10. März 2016

Am 10. März fand die ordentliche Mitgliederversammlung statt. Den Mitglieder geht das Protokoll per Mail, bzw. Post zu.

Vorstand und Ausschuss wurden wiedergewählt.

Vorstandsvorsitzende: Rose Blanz und Ullo Himmler                                                                                        

Kassier: Bärbel Weiss                                                                                                                                                 

Schriftführer: Bettina Wetzel

Ehrungen

Es konnten wieder viele Mitglieder für ihre langjährige Treue geehrt werden.

70 Jahre Mitgliedschaft: Erwin Herrmann und Klärle Dachtler

50 Jahre Mitgliedschaft: Adolf Spieß, Ursula Raichle, Robert Sauter

40 Jahre Mitgliedschaft: Rosi Dapper, Bettina Häusser, Jochen Schwer

30 Jahre Mitgliedschaft: Eckhardt Binder, Ingrid Walz

25 Jahre Mitgliedschaft: Heidi Heisler-Pleva, Dorle Riegel

Terminplanung 2016

Nach einem Rückblick auf 2015 wurde die Jahresplanung 2016 besprochen. Die Termine finden Sie unter http://www.chorvereinigungweilimdorf.de/termine.html

Gelungenes Jahreskonzert am 14. November 2015

Die Chorvereinigung lud zu einer anregenden musikalischen Weltreise über vier Kontinente ein.

Hier die Kritik aus der Nord-Rundschau der Stuttgarter Zeitung vom 16.11.2015:

Nord-Rundschau der Stuttgarter Zeitung vom 16.11.2015

 

Ehrenmünze der Stadt Stuttgart für Vorstandsmitglied Ulrich Himmler beim 15. Bürgerempfang in Weilimdorf

Am 16. Oktober überreichte Bezirksvorsteherin Ulrike Zich unserem Vorstand Ulrich Himmler die Ehrenmünze der Stadt Stuttgart als Würdigung für sein ehrenamtliches Engagement. Er nahm die Ehrung auch stellvertretend für seine Mitstreiter entgegen.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.buergerempfang-in-stuttgart-weilimdorf-ehrung-fuer-urgesteine-und-ein-kueken.19f2f314-70ac-4a08-b5b2-baf696c68ec3.html

http://weilimdorf.de/buergerempfang_2015_weilimdorfs_sahnehaeubchen_sind_kueken_eine_rampensau_und_viel_urgestein  

Auftritt beim Herbstfest des Gesangvereins Frohsinn Zazenhausen

11. Oktober 2015

Die Chorvereinigung trat am 11. Oktober mit einem kleinen Ausschnitt ihres Programms beim alljährlichen Herbstfest des Gesangvereins Frohsinn in Zazenhausen auf und begeisterte die Zuhörer mit ihrem Vortrag.

Rückblick auf unserem Herbstausflug am Samstag 26.09.2015

Unter den Stichworten Bier, Barock und Schmodder führte uns der diesjährige Ausflug ins Oberschwäbische nach Bad Schussenried und Bad Wurzach. 

Nach pünktlichem Start mit dem Binderbus erwartete uns zwischen Laichingen und Ulm die erste Überraschung. Unsere Michaela Hartmann-Trummer ließ es sich nicht nehmen mit uns eine Chorprobe zu machen. Deshalb hatte der Chor zum ersten Mal eine Probe in einem Omnibus. Mit 80 km/h ließen wir den Jäger längs dem Weiher gehen. 

Nach der Ankunft im Kloster Schussenried hatten wir Gelegenheit für einen kleinen Imbiss wie es in der Einladung stand. Zur Überraschung der Teilnehmer entpuppte sich dieser als ein ausgewachsenes kalt- warmes Büffet. So gestärkt ging es dann zu  unserer Führung durch das Kloster Schussenried mit dem wohl schönsten barocken Bibliothekssaal in Süddeutschland. In jeder Hinsicht beeindruckend. Zu Fuß ging es anschließend in die Schussenrieder Erlebnisbrauerei mit Deutschlands erstem Bierkrugmuseum. Das Restaurant war perfekt auf unseren Besuch vorbereitet, so dass alle Teilnehmer in kürzester Zeit ihr vorbestelltes Essen bekamen. Bei der anschließenden  Weiterfahrt nach Bad Wurzach haben wir im wahrsten Sinne des Wortes auf den Zug pressiert. Das Wurzacher Ried ist eines der bedeutendsten Hochmoorgebiete in Süddeutschland. Wir besuchten dort das Oberschwäbische Torfmuseum mit seinem Torfbähnle. Freundlicherweise haben der Zugführer und die anderen Fahrgäste unsere Verspätung akzeptiert, so dass wir die kurzweilige Fahrt durchs Moor antreten konnten. Zum Abschluss bedankten wir uns mit einem Ständchen.

In den Genuss eines Ständchens kamen auch die Gäste im Gasthaus Ochsen in Berghülen. Ein gelungener Abschluss mit Vesper, Bekanntgabe der Quiz-Sieger und eben einem Abschlussständchen.

Insgesamt wieder eine „runde Sache“. Viel gesehen und viel erlebt in der entspannten Atmosphäre des Chores und seiner Gäste. Chorvereinigung tut eben doch gut.

 

 



 Jubiläumskonzert am 15.11.2014

 Foto: Tommasi

Jubiläumskonzert der Chorvereinigung Weilimdorf

Eine musikalische Reise durch 150 Jahre Zeitgeschehen 1864 - 2014

Am 15. November 2014 hat die Chorvereinigung Weilimdorf anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens zum Jubiläumskonzert in die Lindenbachhalle geladen und zahlreich wurde dem Ruf gefolgt. Seit der Gründung des Vereins 1864 hat sich die Welt verändert und mit ihr auch die Musik, nicht aber die Sangeslust der Chormitglieder.

Vor fast ausverkaufter Halle - was angesichts vieler Konkurrenzveranstaltungen umso eindrucksvoller war - wurden die Freunde der Chorvereinigung Weilimdorf von den beiden Vorständen Rosemarie Blanz und Ulrich Himmler souverän durch das Programm geführt. Sie verbanden die historische Entwicklung der Chorvereinigung gekonnt mit den jeweiligen Etappen der Zeitgeschichte und dem aus verschiedenen Epochen stammenden Liedgut. So entstand eine nicht nur musikalische Zeitreise mit Witz und Charme.

Nach dem Eröffnungschor überbrachte Bezirksvorsteherin Frau Zich die Glückwünsche der Stadt Stuttgart - und das nicht mit leeren Händen. Vielmehr durften wir uns über eine großzügige Jubiläumsgabe freuen!

Im Anschluss daran begann die musikalische Zeitreise unter der Leitung der neuen Chorleiterin Michaela Hartmann-Trummer mit dem "Lied der Württemberger", der inoffiziellen Landeshymne Württembergs. Von da an ging die Reise weiter über Operette, Schlager, Chanson bis hin zu modernen Titeln. So endete das offizielle Programm mit "Baba Yetu", dem Grammy prämierten Titelsong des Computerspiels "Civilization IV" von Christopher Tin.

Aufgelockert wurde das vielseitige Programm durch Auftritte der Sängerin Cornelia Lanz, die mit ihren Soloeinlagen das Publikum und den Chor begeisterte. Die mitreißenden Darbietungen hinterließen nicht nur durch ihre Sangeskunst, sondern auch durch ihr Showtalent einen bleibenden Eindruck, ob es sich um Operettenmelodien oder Chansons gehandelt hat.

Begleitet wurde Cornelia Lanz - wie auch der Chor - von Enrico Trummer am Flügel. Wobei der Chor auch einige Stücke a capella vortrug - ein Verdienst der neuen Chorleiterin, die mit den Sängerinnen und Sängern am Chorklang arbeitet.

"Sie hat sich jeden richtigen Ton von uns hart erarbeitet", um es mit den Worten Ulrich Himmlers zu sagen.

Für das rundum gelungene Konzert erhielten Chor und Solistin lang anhaltenden Beifall. Nach zwei Zugaben konnten die Gäste beschwingt nach Hause gehen.

Link zum Bericht von Uwe Tommasi in "In & um Weilimdorf":

www.gemeindeklick.de/weilimdorf/kultur/jubilaeumskonzert-der-chorvereinigung-aeltester-verein-weilimdorfs-praesentiert-sich-jugendlich-d1060.html

Jahresausflug 27.09.2014

Am letzten Samstag starteten wir bei bestem Wetter zum Jahresausflug. Unser Ziel war die Pfalz. Zuerst machten wir Halt in Kusel. Hier ist die Heimatstadt des berühmten Fritz Wunderlich. Der leider viel zu früh verstorben ist. Ein Künster unserer Zeit, der auch mit Stuttgart tief verbunden war. Es gibt sogar einige Chormitglieder, die den großen Sänger noch persönlich kannten. Nach einer Führung im Fritz Wunderlich Museum ging es weiter zum üppigen Brunch in der Finnhütte. Dann kamen wir zum Höhepunkt des Ausflugs - der Draisinenfahrt. Über eine Strecke von 20 km und einer Fahrtzeit von 2,5 Std. hatten wir viel Spass. Die, die für den Antrieb kräftig in die Pedale traten sei Dank. Die anderen ließen die Landschaft vorbei ziehen und genossen die Fahrt.

Dann gings zurück Richtung Stuttgart und ein schöner Tag ging zu Ende. Allen, die mit der Planung und Durchführung beschäftigt waren sei ein herzlicher Dank ausgesprochen.   

Fahrt ins Blaue mit dem Frauenchor

Am  28.06.2014 war es wieder soweit von unserer Vorsitzendenden Rosemarie Blanz organisiert ging es wieder zur Reise ins Ungewisse. Wie immer wurde das Ziel erst im Bus bekanntgegeben. Diesmal ging es in den Raum Reutlingen genau nach Gomadingen/Dapfen.

Gut gelaunt und bei Sonnenschein ging es hier zur Schokoladen und Seifenmanufaktur. Schwer viel die Entscheidung. Schokolade oder Seife? Bei beiden gab es Proben und auch bestand die Möglichkeit ein bissle was einzukaufen. Danach hatten wir noch Zeit bei einem Kuchen oder Imbiss die wunderschöne Lage zu genießen.

Weiter gings zur Olgahöhle in in Lichtenstein/Honau.Die, die größte Kalktuffsteinhöhle in Deutschland ist. Mit teilweise gemischten Gefühlen wurden wir für kurze Zeit Höhlenforscherinnen.

Wohlbehalten und ganz alleine gelangten wir wieder ans Tageslicht. Weiter gings zum Ursprung der Echaz.

Dort gelangten wir mit unserem Bollerwagen zum Sektumtrunk. Froh gelaunt stimmten wir noch ein Liedchen an bis es dann wieder Richtung Heimat ging.

Alle die dabei waren sind sich einig: Liebe Rosemarie, das war wieder ein gelungener Tag. Vielen Dank für diesen schönen Ausflug.


Turbulente und besinnliche Zeiten

Die Chorvereinigung hatte ihre ersten öffentlichen Auftritte unter ihrer neuen Chorleiterin Michaela Hartmann-Trummer. In Zazenhausen beteiligten wir uns zum wiederholten Male beim traditionellen Herbstfest.

Mehrere Chöre aus dem Stuttgarter Umkreis wirkten bei der Gestaltung mit. Dabei durften wir feststellen, dass die unter neuer Leitung einstudierten Chöre bei allen Beteiligten sehr gut angekommen sind.

Wir freuen uns bereits auf das nächste Mal, wenn wir wieder mit befreundeten Chören zusammen singen und feiern können gemäß unserem Wahlspruch: Aus Freude am Singen, mit Freunden singen.

Nicht gesellig, aber musikalisch anspruchsvoll war unsere Mitwirkung bei der Veranstaltung zum Volkstrauertag in der Feierhalle auf dem Neuen Friedhof. Auch hier haben wir gerne an der Gestaltung dieser wichtigen Veranstaltung mitgewirkt.

Unser abwechslungsreiches Adventskonzert, das wir im Schlosshof des Alten Schlosses im Rahmen des Stuttgarter Weihnachtsmarktes gaben, wurde mit viel Beifall gefeiert.

Dieses Jahr stürzen wir uns nun in aller Frische in die Vorbereitungen für unser Jubiläumsjahr.

Wein und Schokolade, viel Gesang und Bio

Der Jahresausflug der Chorvereinigung. Dieses Jahr zum ersten Mal nur einen Tag lang. Aber mit einem reichlichen Angebot für Gaumen, Augen und Ohren.

Mit dem Binder Bus Richtung Heilbronn ging es am Neckar entlang in das idyllische Gundelsheim. Dort wurden wir von dem Weinerlebnisführer, Herrn Liebler, zu einem Sektumtrunk erwartet. 

Anschließend ging es an den reich gedeckten Frühstückstisch im Kaffee Schell. Ein opulentes Frühstücksbuffet mit allem drum und dran gab die nötige Kraft für den Tag.

Gegen 11.30 Uhr begann der erste Teil unserer Stadtführung durch das verwinkelte Deutschordensstädtchen Gundelsheim. Diese Führung war mit einer Weinprobe verbunden.

Um die Mittagszeit trafen wir uns wieder im Kaffee Schell. Besser gesagt in der Schokoladenmanufaktur Schell, einem Familienunternehmen, das sich der Herstellung feinster, hochqualitativer Pralinen und Schokoladen verschrieben hat. Eberhard Schell, der die Manufaktur mit seiner Frau Annette in der dritten Generation betreibt, war einer der Pioniere im Bereich Genuss-Schokoladenherstellung. Berühmt wurde er durch seine Pralinen-Kreation „Essigschleckerle“, eine köstliche Verbindung von edelsten Essigsorten und hochwertigen Schokoladen. Dort erhielten wir ein einstündiges Seminar über die raffinierte Verbindung von Wein und Schokolade. Diese unbekannte, aber reizvolle Kombination von Wein, Essig und Schokolade machte alle Beteiligten zu richtigen "Schleckerle".

Anschließend folgte der zweite Teil der Stadtführung, ebenfalls verbunden mit einer weiteren Weinverkostung. Unter dem Gundelsheimer Schloss hindurch ging es dann über viele, viele Weinbergstaffeln hinauf auf den Michaelsberg. 

Dort befindet sich der Biobauernhof der Familie Schäfer. Bauernhof, Bioladen und Restaurant in idyllischer Lage hoch über dem Neckartal. Umweltschutz mit Messer und Gabel. Und in dieser Form haben wir dann auch bis zur Rückreise Umweltschutz betrieben.

Eine besondere Note im besten Sinne erhielt der Ausflug durch die Teilnahme unserer Chorleiterin, Frau Hartmann - Trummer. Sie ließ keine Gelegenheit aus, mit dem Chor ein Ständchen zu singen. Ob im Café, auf der Straße, in Kirchen und Kapellen oder auf Hochzeitsgesellschaften, überall hörte man an diesem Tag die Chorvereinigung in Gundelsheim singen.

Eine schöne Erfahrung und ein erlebnisreicher Tag. Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.    

Einige Impressionen vom Jahresausflug finden Sie in der Foto-Galerie                                                                                                                            

Kritik zum Konzert vom 22. November 2008: 

http://www.bbcstuttgart.de/images/content/pdf/7f6ffaa6bb0b408017b62254211691b5.pdf