Chorvereinigung Weilimdorf e.V.

... klingt gut und tut gut

Nachruf Harry Pleva


Harry Pleva ist tot.


Das Jahr hatte noch nicht mal richtig begonnen, da verstarb im Alter von 87 Jahren der langjährige Dirigent der Chorvereinigung Weilimdorf. Harry Pleva, ein begnadeter „Mann am Klavier“  und dynamischer Dirigent war nahezu 30 Jahre lang Chorleiter der Chorvereinigung. Er leitete den Chor von 1977 bis Ende 2006.

Sein enormes Engagement und sein mitreißender, unermüdlicher Schwung begeisterte bei den Konzerten nicht nur die Sänger, sondern auch das Publikum. Durch ihn durfte der Chor unvergessliche Höhepunkte erfahren.  

Immer wieder begeisterte er das Publikum und den Chor, wenn er mit markanter Gestik den Chor führte und gleichzeitig, fast so nebenbei, als großer Meister am Flügel mit seiner geradezu lässigen Art, wie es schien, die chorischen Darbietungen untermalte.

Er war hier bei seiner Chorvereinigung Weilimdorf „zuhause“. Nie war ihm der Weg zur Chorvereinigung ungelegen oder gar lästig.

Im Jahr 2006  hat Harry Pleva die Chorvereinigung verlassen.

Am vergangenen Freitag ist er wieder nach Weilimdorf zurückgekehrt. Mit einer beeindruckenden Trauerfeier wurde er auf dem neuen Friedhof verabschiedet. In einem Baumgrab hat Harry Pleva seine letzte Ruhe gefunden.

Harry Pleva hat die Chorvereinigung geprägt und eindrucksvolle Spuren hinterlassen. – Wir bedanken uns, dass wir Harry Pleva erleben durften.